Tagsüber in der Reha und nachmittags wieder Zuhause.

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Ambulante Reha bedeutet, dass Sie Zuhause wohnen und dennoch eine hochwertige und intensive Rehabilitationsmaßnahme erhalten.

Menschen nicht in einer Klinik fern Ihres Lebensmittelpunktes und sozialen Umfeldes, sondern ambulant dort zu behandeln, wo sie leben, kann viele Vorteile bieten.

Der Verbleib in der vertrauten Umgebung ermöglicht es Ihnen, sich ganz auf die Therapien konzentrieren zu können, da Sie sich keine Gedanken darüber machen und Energie dafür aufwenden müssen, sich in einer völlig fremden Umgebung zurecht zu finden. Die während der Therapie erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten können unmittelbar in das eigene Lebensumfeld übertragen und dort von Ihnen erprobt werden. Die hieraus gewonnen Erkenntnisse können wiederum unmittelbar in die Therapie eingebracht werden. Diese zeitnahe Rückkopplung ermöglicht, die Therapie so anzupassen und zu gestalten, dass Sie den für sich größtmöglichen Nutzen daraus ziehen können.

Weiterhin ist es jederzeit möglich, sich von Ihren Angehörigen begleiten zu lassen und diese in die Therapie mit einzubeziehen. Auf Wunsch können wir Ihre Angehörigen somit befähigen, einfache Übungen mit Ihnen Zuhause durchzuführen oder auch Kniffe für das richtige Handling bei notwendigen Transfers in oder aus dem Rollstuhl oder gegebenenfalls bei Pflegetätigkeiten zu vermitteln.

Zu den geläufigsten Diagnosen neurologischer Erkrankungen gehören

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Hirnblutung (Anoyrisma)
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Neuro-onkologische Erkrankung (Hirntumor)
  • Guillain-Barré-Syndrom (entzündl. Veränderungen des peripheren Nervensystems)
  • Polyneuropathie
  • Bandscheibenvorfall mit neurologischen Folgeschäden
  • Demenz

Ganzheitlich, individuell, wohnortnah – dafür steht das ANR

Was wir für Sie tun können – Unsere Leistungen im Überblick.

Ärztliche Betreuung, Diagnostik und Behandlung – bei uns sind Sie in guten Händen

Der gesamte Rehaprozess steht unter ständiger ärztlichen Leitung und Begleitung durch unsere Fachärzte für Neurologie. Die ärztliche Leitung der Einrichtung, Frau Professor Dr. med. Marcella Lippert-Grüner PhD, ist darüber hinaus auch Fachärztin für Rehabilitationswesen und Psychotherapie.

In einem ausführlichen anamnestischen Erstgespräch berichten Sie von der Krankheit, ihrem Verlauf, den erfolgten Behandlungen, Ihrer Problematik und Ihrer Ziele im Zusammenhang mit der Rehamaßnahme. Anschließend erfolgt eine Eingangsdiagnostik, damit wir uns ein Bild Ihres aktuellen Befindens machen können.

In Kooperation mit dem im Hause befindlichen MEZ Bonn – Medizinisches Versorgungszentrum können wir auch weiterführende medizinischen Diagnostik, z.B. Laborchemische Untersuchungen, EKGs und EEGs durchzuführen.

Bitte bringen Sie zu der ärztlichen Erstvorstellung unbedingt alle Ihnen vorliegenden Vorbefunde sowie ärztliche oder therapeutische Berichte im Zusammenhang mit Ihrer aktuellen Erkrankung mit. Gerne können Sie uns diese auch schon vorab zukommen lassen. Umso besser können wir das ärztliche Erstgespräch mit Ihnen vorbereiten.

Prof. Dr. med. Marcella
Lippert-Grüner PhD

Ärztliche Leitung, Neurologin

Anita Eckermann
Neurologin

Therapie – spezialisiert, umfassend und individuell

Wir bieten Ihnen ein umfassendes Therapieangebot, das sich in der konkreten Ausgestaltung an Ihren persönlichen Zielen und vorhandenen Fähigkeiten orientiert.

  • Neuropsychologie
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Kognitives Training
  • Visuelle Restitutionstherapie
  • SRT Zeptoring®
  • FES Funktionelle Elektrostimulation
  • Übungen zur Entspannung und Stressreduktion
  • Sozialdienst
  • Therapeutische pflege
  • Ernährungsberatung
  • Ernährungsschulung
  • Möglichkeiten zum Eigentraining an unseren physiotherapeutischen Geräten, auch außerhalb der Rehazeit

Weiterbehandlung in unseren Therapiepraxen

Viele Möglichkeiten unter einem Dach.

Wir sind auch nach der Reha für Sie da

Häufig besteht auch nach Abschluss der ambulanten Reha ein weiterer Therapiebedarf, um das Erreichte weiter zu verbessern oder zu stabilisieren. Diese Möglichkeit bieten wir Ihnen durch eine Weiterbehandlung in unseren interdisziplinär vernetzten Therapiepraxen für Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie. Hierfür brauchen Sie lediglich eine Heilmittelverordnung (umgangssprachlich „Rezept“) Ihres weiterbehandelnden Haus- oder Facharztes.

Eine Weiterbehandlung bei uns bietet für Sie deutliche Vorteile.

Unsere Therapeuten sind Spezialisten für Ihre Erkrankung.
Sie haben spezielle Fortbildungen absolviert und Zusatzqualifikationen erworben, um Ihnen die bestmögliche, eigens auf Ihre Erkrankung ausgerichtete Therapieformen anzubieten.

Wir kennen Sie und Ihre Erkrankung.
Somit fangen wir nicht bei Null an, sondern können genau da weiter machen, wo wir im Rahmen der ambulanten Reha aufgehört haben/aufhören mussten. Für Sie entfällt das sonst lästige Schildern all der Krankheitsgeschehnisse, Verläufe, Besonderheiten, Wünsche und Ziele, die wir ja bereits sehr gut kennen.

Sie kennen uns und Ihre Therapeuten – und häufig sogar Ihre Mitpatienten

Da neurologisch erkrankte Menschen nicht selten einen längeren Behandlungsbedarf haben, kommen Sie meist auch über einen längeren Zeitraum in unsere Einrichtung. Damit sind Sie aber nicht alleine. Denn vielen der Mitpatienten geht es ganz genauso. Soweit Sie sich nicht schon aus der ambulanten Reha kennen, kommen Sie hierdurch – sofern Sie das möchten – ganz leicht in Kontakt mit den anderen Patienten, können Erfahrungen austauschen oder einfach ein nettes Gespräch über „Gott und die Welt“, den letzten Aufreger oder das jüngste Erlebnis führen. Bei uns finden Sie Kommunikationsräume in einer vertrauten und vertrauensvollen Atmosphäre. Aber nur soweit Sie das wirklich möchten. Anderenfalls sind unsere Sitz- und Wartebereiche auch weitläufig genug, um in Ruhe und unbehelligt von anderen für sich zu sein. Frei nach dem Motto: Alles kann, Nichts muss.

Wenn Sie es wünschen, bemühen wir uns, die Heilmitteltherapie bei „Ihren Therapeuten“ aus der Reha weiterzuführen. Je flexibler Sie in Ihrer Zeitplanung sind, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, einen festen Termin bei Ihrem Wunschtherapeuten zeitnah bekommen zu können.
Möglicherweise möchten Sie aber auch zu einem anderen Therapeuten wechseln? Lassen Sie es uns wissen – wir versuchen das jederzeit gerne zu ermöglichen. Selbst wenn es nicht unmittelbar möglich sein sollte – bei uns gerät Ihr Wunsch nicht in Vergessenheit und wir berücksichtigen diesen, sobald sich die Gelegenheit zur Umsetzung ergibt.
Sie kommen mehrmals in der Woche und möchten Ihre Behandlung nicht nur bei einem Therapeuten? Kein Problem, wann immer es möglich ist, planen wir Sie gerne auch bei unterschiedlichen Therapeuten ein. Manche Patienten finden, dass sie hierdurch insbesondere profitieren, weil jeder Therapeut seine „eigene Handschrift“ hat, und die eine wie die andere gerade durch die Unterschiedlichkeit des Behandlungsansatzes den weiteren Fortschritt im besonderen Maße zu Gute kommen kann.

Ergo – Logo – Physio

Drei Heilmittelbereiche unter einem Dach

Die räumliche Vernetzung der Praxen für Ergo- und Physiotherapie sowie Logopädie, schafft die idealen Voraussetzungen, für eine bereichsübergreifende Zusammenarbeit und den fachlichen Austausch der Therapeuten untereinander, um auch weiterhin eine bestmögliche Behandlung und Förderung unserer Patienten zu gewährleisten.
Es entfällt die Notwendigkeit, Behandlungen in verschiedenen Praxen zu organisieren und terminlich aufeinander abzustimmen. Soweit es uns möglich ist, bieten wir Ihnen gerne auch kombinierte Therapietermine an, damit Sie nicht mehrmals am Tag oder an mehreren Tagen hintereinander los müssen, um unterschiedliche Therapiepraxen aufzusuchen. Das ist bequem und praktisch, so dass Sie Ihre Zeit und Energie für andere wichtige Dinge in Ihrem Leben aufwenden können, statt sie in die notwendige Organisation Ihrer Therapien zu investieren.